Optimierung von Heizsystemen durch

Heizungswasser

Wasser für Heizungsanlagen

Moderne Heizungsanlagen werden technisch immer anspruchsvoller. Aufgrund der hohen spezifischen Wärmekapazität ist Wasser der häufigste Wärmeträger.

Wichtig ist, dass das „richtige“ Wasser zur Befüllung der Heizung verwendet wird, denn nur so ist gewährleistet, dass die Heizung effizient und störungsfrei funktioniert. Nur ein gut aufbereitetes Heizungswasser sorgt für einen störungsfreien Betrieb und spart Heizkosten.

Verschmutztes Heizungswasser oder verschlammte Heizkörper beeinträchtigen den Wärmetransport innerhalb der Heizungsanlage. Somit kommt es zu einem größeren Bedarf an Heizwärme und dadurch höhere Kosten.

Die Beschaffenheit des Heizungswassers wird durch die ÖNORM H5195-1 vorgegeben. Moderne Heizanlagen bestehen nicht selten aus 20 verschiedenen Werkstoffen (Materialen), durch diese können natürlich Probleme auftreten.

Unsere Leistungen

Im Bereich Heizungswasser-Sanierung/Befüllung können wir auf eine 30-jährige Erfahrung zurückblicken. 

  • Heizungswasser-Analyse mit anschließender Beurteilung bzw. Empfehlung zur Sanierung des Heizungswassers.
  • Heizungswasser-Neubefüllung lt. ÖNORM H5195-1
  • Einbringung von Schutzstoffen, wenn notwendig
  • Heizungswasserreinigung mittels unserer Heizungsreinigungspumpe
  • Erstellen eines Anlagenprotokolls
  • Montage und Anschluss von Nachfüllkombinationen
  • Einbau von Heizungsfiltern
  • Chemische Reinigung und Entkalkung von Kesseln und Wärmetauschern
  • Frostschutz-Überprüfung in Solar-Anlagen inkl. Nachdosierung oder Tausch
  • Regelmäßige Wartung und Überprüfung
  • Sanierung von Altanlagen

Nur laut ÖNORM H5195-1 aufbereitetes Heizungswasser… 

… verlängert die Lebensdauer der Heizung.

… schützt Heizanlagen

… senkt die Energie- und Reparaturkosten

… garantiert einen störungsfreien Betrieb

… führt zu keinem Verlust von Garantieansprüchen